Unternehmerinitiative sichert Zukunft der Hofer Filmtage

„Kurz und gut“ Die Welt zu Gast – in Hochfranken

Vom 22. bis 27. Oktober 2013 versammeln sich in Hof wieder internationale Regisseure, Schauspieler, Drehbuchautoren und Filmtage-Fans rund um das Central- und Scala-Kino. Die „Internationalen Hofer Filmtage“ gelten unter Fachleuten nach der Berlinale als zweitwichtigstes Filmfestival Deutschlands. In diesem Jahr gehen sie in die 47. Runde – zum zehnten Mal mit Unterstützung der Unternehmerinitiative Hochfranken. Seit 2004 werden die Filmtage von dem schlagkräftigen Wirtschafts-Verbund aus aktuell 26 Unternehmen gefördert.

Seit 2004 werden die Filmtage von dem schlagkräftigen Wirtschafts-Verbund aus aktuell 26 Unternehmen gefördert. Die Unternehmen wollen damit die Zukunft der Festspiele langfristig sichern. Dabei geht es aber nicht nur um die finanzielle Absicherung. Mit der Unterstützung möchte die Unternehmerinitiative zeigen, dass sie fest hinter der Region Hochfranken steht, sich mit ihr identifiziert und ihr deren Attraktivität am Herzen liegt. Den Menschen in der Region und darüber hinaus zu zeigen, dass Hochfranken etwas zu bieten hat, dies möchte die Unternehmerinitiative mit dem Sponsoring-Vertrag erreichen. Die Filmtage sind als kulturelles Großereignis der Beweis dafür, dass man den Kultur- und Veranstaltungsangeboten großer Zentren in nichts nachsteht.

Für das Jubiläum hat sich die Unternehmerinitiative Hochfranken ein attraktives Programm einfallen lassen. So laden am 23. Oktober die Unternehmen ihre Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter zu einer Sondervorstellung des offiziellen Eröffnungsfilmes „Die Frau, die sich traut“ ins Hofer Scala-Kino ein. Vor der Filmvorführung stellen einige Unternehmer im Rahmen einer kleinen Gesprächsrunde die Initiative mit ihren Zielen, Inhalten und Themenschwerpunkten vor.

Auf der Filmtage-Party der Unternehmerinitiative in der Hofer Bürgergesellschaft wird ab 22 Uhr tüchtig gefeiert. Während dieser Veranstaltung werden auch zwei Preise überreicht: der „Hans-Vogt-Preis“ der Stadt Rehau sowie ein Filmtage-Ehrenpreis der Unternehmerinitiative an eine Persönlichkeit, die sich um die Hofer Filmtage besonders verdient gemacht hat.

Download Word-Datei

Kontakt:
REHAU AG + Co
Herr Wolfgang Narr
Rheniumhaus
95111 Rehau
09283 772385
wolfgang.narr@rehau.com
www.rehau.de/presse